zur Person
1964 Riemann wird in Berlin geboren
1968 mit 4 Jahren bereits in diversen Kinder-Rollen am Berliner Ensemble
1969 erste Unterrichtsstunden am Klavier
1970-78 Synchronsprecher verschiedener Hauptrollen in Kinderfilmen
seit 1973 Gitarren- und Gesangsunterricht
1985 Preisträger bei den "Chanson-Tagen" in Frankfurt/Oder
Preis der Plattenfirma AMIGA
seit 1987 als freiberuflicher Musiker diverse Auftritte in Klubs, Theatern und Galerien mit verschiedenen Programmen.
Fernseh- und Rundfunkauftritte u.a. SAT 1, TV Berlin, Deutschland Radio
und Radio 1
1995 Gründung der Formation "Torsten Riemann & Band"
Auszeichnung des Deutschen Musikerverbandes als
"Bester Songwriter der Bundesrepublik"
1997 wieder als Solist im Lande unterwegs
2000 Premiere eines gemeinsamen Programmes mit dem Münchner Lyriker,
Satiriker und Schauspieler Helmut Ruge
2001 Riemann ersingt sich am 28. September in der ROMANFABRIK in
Frankfurt/M. den 2. Preis beim bundesdeutschen Chansonwettbewerb "Zarah 2001"
2003 im September Konzerte in Tallinn, Vilnius und Riga in den dortigen Goethe-Instituten -
im Dezember Holland-Tournee mit dem Chor "THE VOICE COMPANY"
2004 im Mai - gemeinsames Konzert mit Konstantin Wecker in Hannover
im Oktober - Tournee durch Estland, Lettland und Litauen für das Goethe-Institut
2005 im Januar - Tournee durch Tschechien für das Goethe-Institut
im Februar - erneute Tournee durch Estland und Lettland für das Goethe-Institut
im März - CD-Produktion mit dem holländischen Chor "THE VOICE COMPANY"
im Juli/August - Tournee durch 12 Jugend-Camps  des Goethe-Institutes in Deutschland
2006 im März - Gastauftritt in einem Konzert von Konstantin Wecker in Bad Freienwalde
Konzerte u.a. in Estland, Tschechien und Ungarn
2007 Konzerte u.a. in Tschechien, Ungarn, Kasachstan, Kirgisien und Bosnien/Herzegowina
als Honorar-Dozent für Musik, Lied- und Chansoninterpretaion an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" - Berlin tätig
2008 Tourneen durch Kasachstan, Kirgisistan, Bosnien/Herzegowina, Belarus (Weißrussland), Kroatien und durchs Deutsche Ländle
als Honorar-Dozent für Musik, Lied- und Chansoninterpretaion an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" - Berlin tätig
2009

Tourneen für das Goethe-Institut durch Algerien und Belarus

Dezember 09: Tournee durch Holland mit THE VOICE COMPANY

2010Tourneen nach Kasachstan, Schweden, Estland und Lettland für das Goethe-Institut
Im Februar Gründung der "Kapelle Schmerzfrei" im Schmerzzentrum-Berlin.
Seit dem als künstlerischer Leiter der "Kapelle" tätig
2011Tourneen nach Litauen, Lettland und Marokko für das Goethe-Institut
2012In diesem Jahr feiert Riemann sein 30-jähriges Bühnenjubiläum!!!
Tournee nach Marokko
2013Februar - neue CD "ER WOLLTE SO SEIN"
Tourneen nach Marokko und in die Slowakei für das Goethe-Institut
2014
Riemann wird 50!!!
Gründung des Chores "Cantus Gaudia"
Tourneen nach Marokko und Bosnien/Herzegowina für das Goethe-Institut

Diskographie
1986 LP-Veröffentlichung bei AMIGA ("Kleeblatt Nr. 18")
1995 CD-Produktion "Und auf einmal kannst du fliegen" (Rockwerk Records)
Tasten
1997
CD (ROM)-Produktion "Hör endlich auf" (Rockwerk Records)
1998 Produktion des Titelsongs "...und der Himmel reißt auf" für eine Compilation u.a. mit
Georgette Dee, Geschwister Pfister und Rosenstolz
2001 CD-Produktion "LIVE 2001" (Nebelhorn)
2005CD-Produktion mit "THE VOICE COMPANY - Holland
Tasten
2006
CD "ENDLOS LEBEN" erscheint beim AMA-Verlag

2008
im Juni Neuerscheinung der CD "DAS GLÜCK BIST DU"  (Genesius) 
2013CD "ER WOLLTE SO SEIN"  erscheint beim AMA-Verlag

Tasten


Tasten
Tasten